Sozialprojekt “Gewaltfrei Lernen”

… fördert Social Skills und Teamwork in Bewegung!

 Gewaltfrei LernenGewaltfrei Lernen verbessert massiv das Soziale Klima in Schulen und KiTas, was unabdingbar ist für einen guten Bildungserfolg. Der Rotaract Club Berlin-Alexanderplatz unterstützt das Programm in Berlin und Potsdam.Gewaltfrei Lernen macht Kinder und Jugendliche für die gemeinschaftliche Arbeit in der Klasse und das Lösen von Konflikten wortstark und handlungsfähig! Das evaluierte Programm verbindet erlebnisreiche Partnerspiele für Soziales Lernen mit einer Konfliktschulung gegen Ausgrenzung, Gewalt und Mobbing. Es nutzt Bewegung intensiv und vielfältig für ganzheitliches Erleben und Lernen.In Schulen, Kindertagesstätten, Sport- und Freizeiteinrichtungen ziehen ALLE, ob Lehrer, Trainer, Erzieher, Eltern für ein erfolgreiches Gesamtkonzept an einem Strang. Sie erfahren in Fortbildungen und in Schülerkursen Unterstützung zur emotional-sozialen Persönlichkeitsentwicklung Ihrer Schützlinge und langfristige Strategien für eine wirkungsvolle Vorbeugung von Gewalt.

Hochspezialisierte Gewaltfrei Lernen-Pädagoen schulen alle Jugendgruppen, Lehrer und Erzieher nach ihren Bedürfnissen und individuellen Problemen! Indem die Schüler/innen sinnvolle Reaktionen für Konflikte einüben, sind sie im Konfliktfall gewappnet, brenzlige Situationen sinnvoll zu meistern.

In Berlin startet das erfolgreiche Kölner Konzept im Januar 2011 – ein über Jahre mit Schulkollegien aus der Alltagspraxis entwickeltes Konzept, in dem bislang 70 Kölner Schulen mitwirken und 50 bundesweit verteilte. Eine Grundschule aus Spandau erhielt die erste Förderung aus einer langen Bewerberliste.

Grund- und weiterführende Schulen in Berlin und Potsdam können im Frühling beteiligt werden, wenn Sie zur Mischfinanzierung, zum Elternanteil und Schulanteil noch jeweils eine Spende finden könnten. Der Berliner Polizei, den Lehrer-Fortbildungsinstituten ist das Programm durch seine aufsehenerregende Live-Präsentation an den Deutschen Gewaltpräventionstagen im Mai 2010 vertraut geworden.

Der Förderverein Gewaltfrei Lernen e.V. vermittelt seit zwei Jahren bundesweit aktuelles Wissen und finanzielle Unterstützung für Schülertrainings, Projekte und Fortbildungen. So können auch Kindergruppen aus sozialschwachen Familien mit einem Sponsorenmodell am Konflikttraining teilnehmen.

Tatkräftig unterstützen den Förderverein Rotarier aus Nordrhein-Westfalen, Bremen, Niedersachsen, Pfalz und Württemberg. Firmen, Stiftungen und weitere Rotaract Clubs könnten mit Rat und Tat, wie mit Spenden die Berliner Ausbreitung von Gewaltfrei Lernen an interessierten Schulen, KiTas und Jugendzentren unterstützen.

www.gewaltfreilernen.de